15.12.2013 11:59 Alter: 4 Jahr(e)

Weihnachtsfeier

Interner Jahresrückblick unter Helfern

Am Sonnabend, d. 14.12.2013, fand die alljährliche Weihnachtsfeier statt. Zu gemütlichem Plausch und der Auswertung gemeinsamer Erlebnisse fanden sich rund 50 Helfer zusammen. Wir danken dem Partyservice Heimanns für die schöne Atmosphäre und der ausgezeichneten Verpflegung!

23.10.2013 21:08 Alter: 4 Jahr(e)

Ov erhält Geld aus der Sparkassenlotterie

Anschaffung neuer Geräte nach Fluthilfeeinsatz

  • Helferin M. Breuer nimmt den Scheck der Sparkasse stellvertretend für den OV entgegen

      Aufgrund der Betroffenheit der Region durch das Hochwasser diesen Jahres hat die Mittelbrandenburgische Sparkasse die Auszahlung ihrer Lotterie den Institutionen des Katastrophenschutzes zugesichert. Am 23. Oktober durfte der OV Brandenburg, vertreten durch das seit vielen Jahren im Stab des OV aktiven Mitgliedes M. Breuer, sich über eine Ausschüttung freuen. Mit diesem Geld wird die weitere intensive Ausbildung der Helfer finanziert.

19.10.2013 21:18 Alter: 4 Jahr(e)

Dienstbericht 19. Oktober

Halloween-Grüße von der Jugendgruppe

  • Das Schnitzen erfordert eine Menge Kraft

  • Ansehnliche Ergebnisse

      Während die Helfer nach der Renovierung des Ortsverbandes alle Hände voll zu tun hatten, die Umkleiden und Büros wieder ordnungsgemäß zu befüllen, war die Jugendgruppe mit der Bearbeitung mehrerer Kürbisse beschäftigt. Pünktlich zu Halloween schnitzten die Jugendlichen unter fachkundiger Anleitung Fratzen aus dem Obst (botanisch definiert), was böse Geister vom OV fernhalten dürfte!

07.10.2013 08:52 Alter: 4 Jahr(e)

Einsatzübung Wittenberge

Brandenburger nehmen erfolgreich teil

  • Ankunft in Wittenberge und Bereitstellung

  • Erkundung des Geländes

  • Die Brandenburger im Einsatz

  • Die Brandenburger im Einsatz

  • Rettung eines Verletzten mittels Leiter

  • Vorbereitung der Sprengung

      An einer vom 3.-6.10. in Wittenberge stattfindenden Übung haben Helfer des OV Brandenburg erfolgreich teilgenommen.

      Verschiedene Fachgruppen aus mehreren Ortsverbänden wurden zusammengerufen, um Ortung, Rettung, Räumung und Sprengung zu üben. DIe Brandenburger Räumungskomponente legte den Eingang zu einem unterirdischen Bunker frei, während die Fachgruppe Logistik für die Instandhaltung der Gerätschaften während der drei Tage sorgte. 

       

      Die Übung verlief für die Kameraden äußerst erfolgreich!

       

      Alle Bilder dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt vom OV Tempelhof-Schöneberg.

03.10.2013 13:27 Alter: 4 Jahr(e)

Auf dem Weg: Einsatzübung in Wittenberge

Brandenburg Helfer machen sich auf den Weg

  • Foto: Bothe

      Vom 3.-6. Oktober findet in Wittenberge eine Einsatzübung statt. Heute morgen fuhren die Räumer sowie die Log M hinaus, um geplante Sprenungen zu begleiten und zu beräumen.

15.09.2013 22:25 Alter: 4 Jahr(e)

Jugendgruppe als Statisten

Brandenburger bei DRK-Übung

    • Die Jugendgruppe des OV machte sich heute auf den Weg, um bei einer Übung des DRK verletzte Statisten zu spielen. Mit viel Spaß wurden Knochenbrüche, Gehirnerschütterung und andere Verletzungen aufgemalt und eingeübt, sodass die Kameraden im Katastrophenschutz im Ernstfall gerüstet sind.

07.09.2013 21:12 Alter: 4 Jahr(e)

Dienst am 07.09.2013

Grundausbildung geht weiter

    • Zum heutigen Dienst wurden Knoten, Stiche und Bunde erlernt. An einem langen Mast entlanggestellt, wiederholte die Bergungsgruppe gemeinsam mit den Helfern in der Grundausbildung das Verknoten. Viel Spaß war dabei im Sonnenschein garantiert!

29.08.2013 19:24 Alter: 4 Jahr(e)

Termin im Rathaus

Treffen mit Oberbürgermeisterin

Am heutigen Donnerstag haben sich der Ortsbeauftragte Dennis Bothe und die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel getroffen. Begleitet wurde das Treffen durch Jürgen Coym, der die Geschäftsstelle Potsdam vertrat.

Es wurde über die hiesigen Tätigkeiten des THW gesprochen, Potenziale der Unterkunft und die Entwicklung des Ortsverbandes.

06.08.2013 17:13 Alter: 4 Jahr(e)

Hochwasser-Engagement zieht Kreise

Junghelfer für "Deutschen Bürgerpreis" nominiert

    • Der 15jährige Junghelfer Erik Lüth ist für den "Deutschen Bürgerpreis" in der Kategorie "Hochwasser" nominiert.

      Erik ist drei Wochen lang jeden Tag von Brandenburg nach Wittenberge gefahren, um den Menschen in Not zu helfen. Dass er dafür jeden Tag 5 Stunden Zug fahren musste, nahm er dafür in Kauf. Im Anschluss an diese kraftraubenden Wochen hatte er sich entschlossen, dem Technischen Hilfswerk als Junghelfer beizutreten und eine technische Grundausbildung zu erlangen, die es ihm später, als aktivem Helfer, erlauben könne, noch intensiver und umfangreicher Menschen in Not zu Hilfe zu eilen. Dann wird er aber nicht mehr mit dem Zug fahren müssen, sondern, seinem Enthusiasmus nach zu urteilen, sich auf einem "eigenen" blauen Bock auf den Weg machen können.

       

      Liebe Helfer, noch könnt ihr mit einer funktionierenden E-mailadresse hier bis einschließlich Sonntag (12.8.) für Erik abstimmen!

       

       

27.07.2013 22:00 Alter: 4 Jahr(e)

Dienstrückblick 27.07.13

Übungseinsatz - Grundausbildung - Aufräumen

    • Statt wie üblich zu 8:00 Uhr zum regulären Dienst zu erscheinen, beschloss der Stab eine Übungsalarmierung für 6:00 Uhr durchzuführen und die Ausbildung in den etwas kühleren Vormittagsstunden stattfinden zu lassen. Gefordert wurde von den Bergungsgruppen der Bau einer Überführung mit dem Gerüstbausatz sowie die Ausleuchtung des Geländes.

       

      Nebenher wurden die neu aufgenommenen Helfer in die organisatorischen Grundlagen des THWs eingeführt.

       

      Am Nachmittag widmeten sich die Helfer geschlossen der Pflege des OVs, um dem heißen Wetter ein wenig aus dem Weg zu gehen.

       

      Vielen Dank an alle Helfer für die (wie gewohnt) hervorragende Ausbildung und das Engagement am heutigen Tage!

27.07.2013 19:38 Alter: 4 Jahr(e)

Amtseinführung Dennis Bothe - update

Gründung der Jugendgruppe

    • Die Amtseinführung wird am 10. August 2013 um 11:00 Uhr im Industriemuseum stattfinden. Neben diesem Ereignis wird an dem Tage auch offiziell die Jugendgruppe OV Brandenburg gegründet. Sechs Jugendliche zwischen 10 bis 16 werden ab August die grundlegenden Fähigkeiten der technischen Nothilfe erlernen.

24.06.2013 09:28 Alter: 4 Jahr(e)

Logistik in Havelberg

LogM aus Brandenburg in Havelberg

    • Am Sonnabend fuhren zwei Helfer der LogM nach Havelberg. Sie wurden agefordert, um die Betankung der sich vor Ort befindenden Fahrzeuge sicherzustellen. Der Einsatz dauerte 24 Stunden - gestern Abend wurden sie von zwei Helfern des OV WIttenberge abgelöst.  

18.06.2013 14:52 Alter: 4 Jahr(e)

Fischbeck-Nachtrag

Besuch vom THW-Präsidenten

  • Fotos: Ellen Krukenberg

    • Wie in Fischbeck das Loch im Deich verschlossen werden sollte, wollte sich auch der Präsident des THW Albrecht Broemme, nicht entgehen lassen.

      Auf den Bild ist er mit Helfern des OV Brandenburg zu sehen.

17.06.2013 19:11 Alter: 4 Jahr(e)

Hochwasserbilanz am 17.6.

Brandenburger sammeln weit über 3000 Einsatzstunden

    • Mit dem heutigen Tag (17.6.) endet nach 13 Tagen der Hochwassereinsatz der Kameraden des Technischen Hilfswerkes Brandenburg an der Havel.

       

      Bundesweit beteiligten sich 331 Ortsverbände mit fast 10.000 Einsatzkräften.

       

      Bereits am frühen Morgen des 4. Juni fuhren die Helfer der Ersten Bergungsgruppe nach Dessau, um die Stadt vor den Fluten zu schützen. Genau 24 Stunden später machten sich auch die Räumer mit Radlader und Lichtmaschine auf den Weg nach Magdeburg. Als neuem  Ortsbeauftragten oblag es nun Dennis Bothe, den Erfolg des Einsatzes aus logistischer und organisatorischer Sicht zu leiten.

       

      Die Helfer des Ortsverbandes (OV) wurden insgesamt in vier verschiedenen Ortschaften eingesetzt (Dessau, Wittenberg, Magdeburg und Fischbeck). Dabei sammelten die 25 am Einsatz teilnehmenden Helfer weit über 3000 Einsatzstunden.

       

      Die Aufgaben bestanden hauptsächlich aus  Befüllen, Transport und Verbau unzähliger Sandsäcke. Dabei wurden von allen 7 Fahrzeugen knapp 3500 km verfahren. Dies entspricht im Groben einer Distanz von Brandenburg bis Teheran (Luftlinie). Nicht genug kann bei diesen Zahlen betont werden, dass dies alles im Ehrenamt geleistet wurde!

       

      Leider müssen wir auch ein „Opfer“ verzeichnen. In der Nacht vom 9. auf den 10.6., wurde Belichtung am Deich bei Fischbeck angefordert. Eine Stunde, nachdem Generator, Lichtmastanhänger und Scheinwerfer zur optischen Unterstützung der Einsatzstelle aufgebaut waren, brach der Deich. Mehrere Scheinwerfer und Kabel sind den Fluten zum Opfer gefallen. Auf Helikopter-Aufnahmen der Bruchstelle ist unser Generator in blau deutlich zu erkennen. Ob er später noch zu gebrauchen ist, wird sich nach der Bergung in ein paar Wochen klären.

       

      In Fischbeck waren die Brandenburger Helfer auch am Deichverschluss beteiligt. 7 Kameraden unterstützten die Befüllung der Bigbags, 2 Helfer transportierten diese zum Helikopterplatz und weitere drei Helfer transportierten die später zusätzlich angeforderten Container aus Magdeburg nach Fischbeck. Die 12 Brandenburger waren das ganze Wochenende mit diesem Hilfseinsatz beschäftigt und trugen maßgeblich zum Erfolg der Maßnahme bei.

       

      Der gesamte Hochwassereinsatz unserer Kameraden erforderte ein hohes Maß an Fachwissen, welches die Helfer des THWs bereits während einer Grundausbildungsphase erwerben. Damit sind THW-ler im Ehrenamt so gut ausgebildet, dass sie beruflich, wie auch privat von der Mitgliedschaft profitieren können. Effektive und zielgerichtete Hilfe in Katastrophengebieten kann, das hat auch der Hochwassereinsatz gezeigt, durch eine technische Grundausbildung der Hilfeleistenden erheblich optimiert werden!

       

      Mitglied werden kann jeder, der Spaß an Technik und Kameradschaft hat. Durch die Mitgliedschaft entstehen Helfern keinerlei Nachteile; dies ist im „Gesetz über das Technische Hilfswerk“ eindeutig festgeschrieben. Wir freuen uns über jeden, der sich zur technischen Hilfe ausbilden lassen möchte. Die Aufgabenfelder sind vielfältig, wie auch die Spezialisierungsmöglichkeiten innerhalb der Fachgruppen.

       

      Unser Dank gilt ausdrücklich den Arbeitgebern der 25 Helfer. Ohne ihre Bereitschaft, unsere Kameraden bei ihrem ehrenamtlichen Engagement zu unterstützen, hätten mehrere Deiche in Dessau und Magdeburg kein so gutes Stehvermögen aufgewiesen. Auch wäre der Deichbruch in Fischbeck sicher nicht so glimpflich abgelaufen – wäre die Bruchstelle und das Nachgeben des Deiches nicht so schnell erkannt worden.

       

      Bedanken möchten wir uns auch bei den Familien der Helfer, darunter zwei jungen Müttern, die die helfenden Hände ihrer Männer selbstlos für den Bau mehrerer Deiche freigegeben haben!

15.06.2013 09:24 Alter: 4 Jahr(e)

Fischbeck

Teil III

Heute Morgen ist unsere 1. BGr nach Fischbeck aufgebrochen. Federführend will die Bundeswehr versuchen das vor knapp einer Woche dort entstandene Loch im Deich zu schließen. Dafür sollen 2 Schiffe im Bruch versenkt werden und diese als Barriere mit 1000 BigBags aufgefüllt werden.

 

Zwei Schiffe und 1000m³ Sand sollen die Wassermassen aufhalten, die bisher 20 Dörfer im havelland überschwemmt haben. Pro Sekunde strömen rund 300 Kubikmeter Wasser in die Region - viele Dörfer sind in Gefahr. Die Arbeiten sollen heute den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Bilder folgen!

15.06.2013 09:24 Alter: 4 Jahr(e)

Fischbeck

Teil II

    • Heute Morgen ist unsere 1. BGr nach Fischbeck aufgebrochen. Federführend will die Bundeswehr versuchen das vor knapp einer Woche dort entstandene Loch im Deich zu schließen. Dafür sollen 2 Schiffe im Bruch versenkt werden und diese als Barriere mit 1000 BigBags aufgefüllt werden.

       

      Zwei Schiffe und 1000m³ Sand sollen die Wassermassen aufhalten, die bisher 20 Dörfer im havelland überschwemmt haben. Pro Sekunde strömen rund 300 Kubikmeter Wasser in die Region - viele Dörfer sind in Gefahr. Die Arbeiten sollen heute den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Bilder folgen!

       

      Panoramablick auf das Ausmaß des Bruches:


      http://www.airpano.ru/files/Germany-Flooding-Fischbeck-2013/2-2?scene=0&?ath=-109.41&?atv=5.72&?fov=40.00

10.06.2013 15:56 Alter: 4 Jahr(e)

Fischbeck

    • Gestern Abend, d. 9.6.13, wurde eine Belichtungseinheit auf dem Deich bei Fischbeck angefordert. Die Kameraden machten sich sogleich auf den Weg und wurden an die Einsatzstelle geleitet.

      Kurz nach den Sicherungsmaßnahmen geschah allerdings ein Deichbruch auf 50m Länge. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Bruches keine Personen an der Stelle. Niemand ist zu Schaden gekommen und vielleicht finden wir unseren Lichtmast irgendwann einmal wieder :)

08.06.2013 20:47 Alter: 4 Jahr(e)

Lage Magdeburg

    • Die Lage in Magdeburg spitzt sich zu. Das Wasser steigt stetig an. Unsere Kameraden werden an verschiedenen Stellen der Stadt eingesetzt.

05.06.2013 20:35 Alter: 4 Jahr(e)

Räumer im Hochwassereinsatz: Magdeburg

    • Heute Morgen kam die Alarmierung für die Fachgruppe Räumen. Gegen 6:00 machten sich die Helfer auf den Weg nach Magdeburg, um doch bei der Errichtung weiterer Dämme zu helfen. Die Situation in der Stadt ist sehr ruhig.

04.06.2013 20:25 Alter: 4 Jahr(e)

Hochwassereinsatz unserer 1. BG

    • Die 1. Bergungsgruppe unseres OV wurde heute Nacht um kurz nach 2 Uhr morgens alarmiert.

       

      Nur wenige Stunden später rückten die 6 Helfer mit GKW und Anhänger ab in Richtung Halle an der Saale.  Von dort aus ging es weiter nach Dessau. Die Fachgruppe den dort ansässige OV dabei unterstützen, den dort errichteten Sandsackplatz zu organisieren.

       

      Ein weiterer Helfer wird sich in den nächsten Stunden auf den Weg in das Einsatzgebiet aufmachen. Der Pegel der Elbe ist weiterhin steigend. Im Laufe des Tages wird für diese Warnstufe 4 ausgerufen werden.

       

      Update: Momentan finden die Vorbereitungen für die Rückführung der Kameraden aus Dessau statt. Ihr habt vor Ort die beste euch mögliche Arbeit geleistet ;)

       

      Hilfe muss koordiniert zugeführt werden. Um im Katastrophenfall als Zivilist helfen zu können, empfiehlt es sich, sich als Helfer beim THW ausbilden zu lassen!

       

      Bei Interesse melden Sie sich bei boeh(at)thw-brandenburg.de oder auf unserer facebook-Seite (THW OV Brandenburg)!

07.02.2013 08:40 Alter: 5 Jahr(e)

Unfall vor der Haustür; helfen Ehrensache! //Update: Foto

Lebensmitteltransporter verunglückt auf der B1

    • Fast vor unserer OV-Haustür – auf der B1 zwischen Brandenburg und Plaue - verunglückte Anfang der Woche um 3:20 Uhr ein Lastwagen mit Sattelauflieger wegen einer spiegelglatten Fahrbahn. Hinter einer Verkehrsinsel geriet er beim Beschleunigen ins Rutschen. Der Fahrer kam ohne Verletzungen davon, jedoch kippte der Auflieger in den Straßengraben, während sich die Zugmaschine quer stellte und dann ebenfalls im Graben landete.

      Da das Bergungsteam, bestehend aus Mitarbeitern des Abschleppservice ACE und den Kameraden des THW, nur einen Teil der Straße behinderte, konnte der morgendliche Berufsverkehr die Straße einspurig passieren. Gegen 8:00 wurde die Straße dann bis zum frühen Nachmittag komplett gesperrt, damit die Bergung der Transportgüter sowie Aufräumarbeiten durchgeführt werden konnten.

      Die Kameraden unseres OVs halfen tatkräftig mit, die Lebensmittel, welche sich im Fahrzeug befanden, zu bergen und in einen eigens dafür angeforderten Ersatzwagen umzuladen. Neben einem 100-Tonnen-Autokran und einem Reperaturfahrzeug wurde ebenfalls ein LKW-Berger benötigt, um das Fahrzeug zu bergen.

19.01.2013 20:05 Alter: 5 Jahr(e)

Sicher ins neue Jahr

Einmal nicht richtig hingeschaut oder nachgedacht und schon kann es passiert sein! Zwar sagt man "Hals- und Beinbruch!" um jemandem Glück zu wünschen, doch sind wir beim heutigen Dienst auf Nummer sicher gegangen und haben uns über die Wichtigkeit von Sicherheit belehren lassen. Mit illustren Beispielen, obskuren Erlebnissen und erschreckenden Folgen wurden die Kameraden über die Sinnhaftigkeit von so manch überflüssig erscheinender Vorschrift erinnert. Denn letztendlich sollen alle wieder gesund und munter aus Einsätzen nach Hause kommen.

 

Dem angeschlossen hat sich die - ebenfalls alljährlich stattfindende - Kraftfahrerbelehrung. Durch praktische Anwendungsaufgaben wurden die Kameraden animiert, ihr alltägliches Fahrverhalten zu rekapitulieren, durch theoretische Überlegungen wurden dem einen oder anderen die Bremswegberechnungen wieder ins Gedächtnis gerufen.

01.01.2013 09:27 Alter: 5 Jahr(e)

Neujahrsgrüße

Der OV wünscht allen Kameraden sowie deren Angehörigen ein frohes neues Jahr 2013!

Auf dass wir viele erfolgreiche Übungen absolvieren und möglichst wenig Einsätze fahren müssen.